Aktuelles: Interview mit Dr. Erich Bröker

Interview mit Dr. Erich Bröker

„Nur eine starke Marke kann Vertrauen und Glaubwürdigkeit transportieren.“

Im Interview äußert sich Dr. Erich Bröker, CEO der Jagenberg Gruppe, zum Entstehungshintergrund der Markenidentität von Jagenberg und erläutert die Kraft von „Create.Future.Together.“

Der Claim „Create.Future.Together.” ist aus einer Workshopserie mit den Mitarbeiter/innen der Unternehmensgruppe entstanden. Was hat Sie zur Durchführung der Workshops veranlasst?

Wir haben damit das Ziel verfolgt, eine unverwechselbare, authentische Markenidentität mit den Stärken und Gemeinsamkeiten unserer Unternehmensgruppe zu entwickeln. Jagenberg wurde bisher vielfach wahrgenommen als Verbund nebeneinanderstehender Einzelunternehmen – mit der Folge, dass das synergetische Zusammenwirken als Gruppe nicht hinreichend erkennbar war. Nur über eine Dachmarke mit starker Außenwirkung können wir uns von anderen Marktteilnehmern differenzieren, unseren Bekanntheitsgrad ausbauen und die Position der einzelnen Unternehmen mit ihren etablierten Produktmarken stärken. Die Workshops waren ein ideales Vehikel: Eine gemeinsame Marke, die absolut echt und glaubwürdig erscheint, entsteht nur, wenn alle Gesellschaften die Markenpersönlichkeit der Jagenberg Gruppe aktiv mitgestalten.

Wir haben uns hierzu den Vorteil einer mittelständischen, dynamischen Unternehmensgruppe zunutze gemacht: Unsere Gestaltungsmöglichkeiten werden nicht durch das enge Korsett eines großen Konzerns eingeschränkt, in dem jeder eine feste Rolle einnimmt. Wir können unsere Entwicklung vielmehr selbst bestimmen, Ideen offen diskutieren, die Unternehmensgruppe Hand in Hand mit unseren Mitarbeiter/innen erfolgreicher machen – in dem Bewusstsein, dass wir gemeinsam mehr erreichen. Darin liegen viel Wertschätzung und Vertrauen unseren Mitarbeiter/innen gegenüber.

Wie sind Sie im Einzelnen vorgegangen?

Wir haben in der zweiten Jahreshälfte 2019 insgesamt sieben Workshops in unseren Tochtergesellschaften durchgeführt; in Amerika und Indien in Form von Videokonferenzen. Auf diese Weise konnten wir viel über die Identität der einzelnen Unternehmen, ihre Wahrnehmung der Gruppe sowie ihre Wünsche und Vorstellungen erfahren. Ergänzt um die Ergebnisse einer Kundenumfrage haben wir die gewonnenen Erkenntnisse im nächsten Schritt als Basis zur Entwicklung der Dachmarke genutzt. Wichtig war uns dabei, eine übergeordnete Identität und Ausrichtung für die Gruppe zu formulieren, die von allen getragen wird. Nur eine echte, authentische Marke hat die Kraft, Vertrauen und Glaubwürdigkeit zu transportieren.

„Ich bin zu der Überzeugung gelangt, dass man nur dann zu den führenden Unternehmen weltweit gehören kann, wenn man Kräfte bündelt und fokussiert. Dies gilt für die personellen und finanziellen Ressourcen ebenso wie für die Management Attention.
Daraus resultiert der Anspruch unserer ausgerichteten Gruppe, führend bei der Verarbeitung bahnförmiger Materialien zu sein – durch technologiegetriebenes, organisches Wachstum und gezielte Akquisition.”

Dr. Erich Bröker, CEO Jagenberg AG

Welche Rollen haben zeitgemäße Kundenanforderungen gespielt?

Eine wesentliche – das zeigt bereits die Tatsache, dass wir zur Entwicklung der Markenidentität auch eine Kundenumfrage durchgeführt haben. Gerade WEIL wir die Bedürfnisse unserer Partner im Fokus haben, zählen wir zu den weltweit führenden Unternehmen für die Verarbeitung bahnförmiger Materialien. Im Neukundengespräch ist es mir z. B. ein Anliegen, unsere Werte persönlich zu vermitteln. Diese Vorgehensweise ist nicht selbstverständlich, doch ich bin der festen Überzeugung, dass man nur dann langfristige, beidseitig erfolgreiche Partnerschaften begründen kann, wenn man zunächst den Boden für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit bereitet. 

Kundenorientierung unterstreichen wir zudem durch unsere Bereitschaft zur Entwicklung maßgeschneiderter, individueller Lösungen. Das zeichnet uns aus. Viele Unternehmen im Maschinenbau konzentrieren sich eher auf Standardlösungen. Der zunehmenden Nachfrage nach Mehrwert und gebündelten Leistungen aus einer Hand werden wir durch die Angebotsvielfalt der Jagenberg Gruppe gerecht. Wir verstehen uns als Lösungsanbieter für innovative Technologien und setzen diesen Anspruch konsequent um.

 

Das Leitbild der Jagenberg Gruppe lautet „Create.Future.Together.“ Wie würden Sie den Willen zu neuen, innovativen Lösungen, der dieses Leitbild prägt, erläutern?

„Create“ beschreibt unsere Chance, Dinge aktiv zu gestalten, mit einer agilen Organisation und hoher Umsetzungskompetenz kreative Lösungen für unsere Kunden zu schaffen. Gestaltungswille ist das Fundament unserer über 140-jährigen Geschichte. In Form von Handlungsfreiräumen schlägt er sich in unserer Gesellschaftsstruktur nieder. In gewisser Weise ist das der USP der Jagenberg Gruppe: flache Hierarchien, kurze Wege und damit die Fähigkeit zu schnellen Entscheidungen und zügiger Umsetzung. Getragen wird dieser Gestaltungswille - neben der soliden finanziellen Basis - durch die von uns gelebten Werte. Insbesondere gilt dies für Offenheit, Ehrlichkeit und Respekt: Sie sind sowohl zur Entwicklung neuer Ideen und Lösungsansätze als auch für den Umgang mit gelegentlichen Fehlern unverzichtbar. Natürlich analysieren wir letztere, um die Ursache aus dem Weg zu räumen. Doch grundsätzlich gehen wir schnellstmöglich in den Lösungsmodus und leiten so den nächsten Schritt zur Verbesserung des Unternehmens in der Zukunft ein.

Womit wir bei einem weiteren wichtigen Thema wären: „Future“ bringt das zukunftsorientierte Denken und Handeln der Jagenberg Gruppe zum Ausdruck.

Richtig. Auch wenn wir davon ausgehen, dass die Zukunft nicht leichter, sondern eher schwerer und komplexer wird als unsere 140-jährige Vergangenheit: Wir freuen uns auf die Veränderungen, die sie für uns bereithält. Ihre hohe Dynamik wird uns immer wieder vor neue Herausforderungen stellen, doch wir besitzen den erklärten Willen, Branchentrends aktiv mitzugestalten. Wir suchen nicht nach kurzfristigen Optimierungen, sondern setzen auf langfristige Perspektiven, zukunftsorientierte Technologien sowie ökonomische und ökologische Nachhaltigkeit. Unsere Werte sind dabei der Kompass, um langfristigen Erfolg für uns und unsere Kunden zu erzielen. 

 

„Together“ zeugt von Dialogbereitschaft. Wie drückt sich dies konkret aus?

Hinter „Together“ steht die Überzeugung, dass wir gemeinsam stark sind. Es beschreibt sowohl den Zusammenhalt innerhalb unserer Gruppe als auch den Austausch mit unseren Kunden. Das unterscheidet die Jagenberg Gruppe von anderen Unternehmen: Wir pflegen einen offenen Dialog und laden unsere Partner ein, die Zukunft mit uns zu gestalten. Gemeinsam überlegen wir, wohin sich die Märkte entwickeln und mit welchen neuen Technologien wir ihre Position im internationalen Wettbewerb stärken können.

Auch innerhalb der Jagenberg Gruppe laden wir zu einem fairen, auf Vertrauen basierenden Austausch ein. Unser Anspruch ist es, voneinander zu lernen und als Lösungsanbieter unserer Kunden gemeinsam erfolgreich zu sein. „Together“ steht also für diesen Zusammenhalt und beschreibt, dass unsere Mitarbeiter/innen sich als Unternehmer verstehen, die ihre Ideen einbringen, weil sich die Herausforderungen der Zukunft auf diese Weise erfolgreicher bewältigen lassen. Dieses Selbstverständnis trägt bereits an vielen Stellen Früchte.

Weitere Impressionen aus unserem Workshop 2018/2019