Aktuelles:

Kampf Schneid- und Wickeltechnik GmbH & Co. KG begrüßt neuen COO

Kampf Schneid- und Wickeltechnik GmbH & Co. KG begrüßt neuen COO

Herr Dr. Benedikt Sitte, 38 Jahre, ist seit 1. Januar 2023 als COO Mitglied der Geschäftsführung von Kampf und unterstützt in dieser Funktion CEO Markus Vollmer und CFO Rike Johnsen im operativen Bereich. Der gebürtige Kölner stellt sich im Interview vor.

Herr Dr. Sitte, beschreiben Sie bitte kurz Ihren bisherigen Werdegang!

Zunächst habe ich in Aachen Maschinenbau und Wirtschaftsingenieurwesen studiert und dann im Maschinenbau im Bereich Produktionstechnik und Anlagentechnik promoviert. Im Anschluss war ich für mehr als 5 Jahre in verschiedenen Führungspositionen in der Herkules Gruppe tätig. Neben zunächst vielen interessanten und herausfordernden technischen Aufgabenstellungen war ich auch später als Geschäftsführer bei einer Tochterfirma in Ostdeutschland für die Bereiche Vertrieb, Engineering, Produktion und Service verantwortlich.

Nach ein paar Jahren zog es mich jedoch wieder nach Nordrhein-Westfalen, wo ich für die Windmöller & Hölscher Gruppe über die letzten fünf Jahre eine Business Unit geleitet habe.

Vom Wunsch geleitet, wieder zurück in meine Heimat, das Rheinland, zu ziehen, nahm ich die Möglichkeit an, bei Kampf einzusteigen, um dort als Teil der Geschäftsführung das Unternehmen zu unterstützen. Dies war ein wahrer Glücksgriff.

"Mir ist wichtig, dass ich Kampf mit meinem Team zukunfts- und kundenorientiert aufstelle."

Dr. Benedikt Sitte

Welche Aufgaben übernehmen Sie zukünftig bei Kampf?

Meine Verantwortungsbereiche als COO und Geschäftsführer umfassen Entwicklung, Konstruktion, Beschaffung, Montage und Inbetriebnahme sowie der Bereich IT. Jede Kampf Schneid- und Wickelmaschine, die wir entwickeln und verkaufen, werden mein Team und ich entsprechend im operativen Geschäft abwickeln.

Welche Aspekte Ihrer neuen Position finden Sie am spannendsten?

Die Herausforderung, die international herausragende Firma Kampf noch weiter voranzubringen, reizt mich sehr. Kundenorientierte Produkte mit diesem Team aus Experten weiterzuentwickeln und erfolgreich an den Markt zu bringen, finde ich begeisternd und sehr spannend. Ich habe den Anspruch, eine erstklassige Exzellenz im Bereich des operativen Geschäfts zu bieten. Dabei ist mir aber wichtig, dass ich das Unternehmen nicht nur betreibe, sondern aktiv mitgestalte und entwickle.

Kampf soll Anbieter von Lösungen werden, die weit über den klassischen Maschinenbau hinausgehen. Ich möchte neben neuen Anwendungsfeldern auch die Automatisierungskonzepte und Assistenzsysteme weiter ausbauen und die Entwicklung digitaler Lösungen fördern. So können wir unseren Kunden die volle Bandbreite an Life-Cycle-Services bieten.

Ich bin sehr dankbar, mit Kampf in einem so familiären Unternehmen die Zukunft gestalten zu können.

Wir wünschen Herrn Dr. Sitte, alles Gute und viel Erfolg!